FeG Deutschland

Bund Freier evangelischer Gemeinden in Deutschland KdöR

Gemeinde vor Ort suchen und finden

Kontakt zum Bund FeG

FEG INFO | Newsletter abonnieren

Jetzt den Bund FeG fördern und unterstützen

FeG-Arbeitsbereiche

Institut Gemeindeentwicklung und Leiterschaft | IGL

FeG Ältere Generationen

FeG Aufwind-Freizeiten

FeG Auslands- und Katastrophenhilfe

FeG Diakonie | DAG

FeG Evangelisation | Praxisinstitut

FeG Frauen

FeG Freiwilligendienste

FeG Gemeindegründung

FeG Gesprächskreis für soziale Fragen | GsF

FeG Jugend

FeG Kinder

FeG Medien und Öffentlichkeitsarbeit | Presse

FeG Pfadfinder

FeG Sanitätsdienst

FeG Seelsorge

FeG Theologische Hochschule

FeG-Arbeitskreise

FeG Historischer Arbeitskreis | HAK

FeG Internationale Gemeindearbeit in Deutschland | AK IGAD

 

Kleidung

Kleidung sammeln – aber wie?

Welche Kleidung brauchen unsere Partner?

Das ist die entscheidende Frage und deshalb finden Sie nachstehend die Kriterien für die Anlieferung in unserem Lager in Eschenburg-Wissenbach:

Gebrauchte Kleidung muss in einem ordentlichen, sauberen, nicht reparaturbedürftigen Zustand sein. Am besten Baby-, Kinder-, Frauen-, Männerkleidung in einzelnen Bananenkartons. Sollten die Kartons nicht voll werden, kann auch zusammengepackt werden.
Hier ein Muster:

Also: „Wir sammeln keine Altkleider aber gut erhaltene Kleidung“.

Es sollte jedem Spender ein Anliegen sein, den Empfängern Freude mit der Kleidung zu bereiten. Eine zusätzliche Kontrolle im Lager ist aus zeitlichen und finanziellen Gründen nicht möglich.

Für den Transport in die Empfängerländer benutzen wir ausschließlich Bananenkartons. Diese sind an jedem Ort mit einem Lebensmittelgeschäft verfügbar und kostenlos. Sie können aufgrund ihrer Stabilität problemlos auf Euro-Paletten gestapelt werden. Deshalb bitten wir dringend darum, Kleidung ausschließlich in Bananenkartons anzuliefern.

Computer-, Drucker- und Elektronikgerätekartons wecken an den Grenzen mancher Länder falsches Interesse, Umzugskartons lassen sich aufgrund der Maße schlecht auf Euro-Paletten stapeln und kosten außerdem Geld.

Wie unterschiedlich das aussieht, sieht man auf den Bildern unseres Lagers:

so nicht!
… aber gerne so!